Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Nutzungsbedingungen für Besucher/Nutzer
Wir heißen Dich herzlich willkommen in unserer Drohnen Arena. Wir wünschen Dir viel Spaß und bitten darum, Dich an die Spielregeln zu halten, die wir mit Dir in Form nachfolgender Bestimmungen vereinbaren. Diese werden Inhalt des zwischen Dir und uns zustande gekommenen Nutzungsvertrages. Wir bitten Dich, diese sorgfältig zu lesen und zu beachten.
§1 Nutzung
Die Benutzung aller angebotenen Aktivitäten erfolgt auf eigene Gefahr. Das besteigen oder verändern von Hindernissen oder Spielgeräten ist untersagt. Auch ist die physische oder verbale Verletzung anderer Spieler nicht gestattet. Das Anfliegen von anderen Gästen mit der Drohne ist verboten! Das Öffnen von Notausgängen ist nur bei entsprechenden Notfällen erlaubt. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Sollten sich einige Gäste nicht an die oben aufgeführten Verbote halten, so behalten wir uns vor, den Betrieb der kompletten Anlage aus sicherheitstechnischen Gründen einzustellen und die Arena zu räumen. Wir bitten Dich, für die Einweisungen ca. 20-30 Minuten vor Buchungsbeginn anwesend zu sein. Verspätete Ankunft berechtigt nicht zum Wertausgleich oder zur Verlängerung. Wir sind berechtigt, Minderjährige ohne Begleitung eines gesetzlichen Vertreters bzw. einer Aufsichtsperson den Einlass bzw. den Zugang zur Arena zu verweigern. Im Falle einer Zugangsgewährung wird kein vertragliches oder gesetzliches Beaufsichtigungsverhältnis begründet, insbesondere nicht gemäß § 832 BGB. Entsprechendes gilt auch für Minderjährige in Begleitung gesetzlicher Vertreter oder Aufsichtspersonen. Auf die gesetzliche Haftung gesetzlicher Vertreter oder Aufsichtspersonen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und den sich ergebenden Pflichten wird ausdrücklich hingewiesen.
§ 2 VR-Geräte/ Drohen
Die VR-Gerät in unserer Lounge und die Drohnen werden von den Spielern auf eigene Gefahr benutzt. Sorgsamer Umgang mit den Geräten sowie Drohen wird zwingend vorausgesetzt. Wir weisen darauf hin, dass bei Beschädigungen der VR-Geräte oder Drohnen Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden. Sollte ein Spieler ein VR-Gerät oder eine Drohne schuldhaft so erheblich beschädigen, dass eine weitere ordnungsgemäße Benutzung nicht mehr möglich ist, hat der Spieler eine Schadenspauschale in Höhe von 200,00€ – 2.000,00 € je Spielgerät zu zahlen. Ihm bleibt es überlassen, nachzuweisen, dass der Schaden oder die Wertminderung überhaupt nicht entstanden oder wesentlich geringer sei als die Pauschale. Weitergehende Schadensansprüche bleiben vorbehalten.
§ 3 Anweisungen
Sämtlichen Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Personen, welche gegen unsere Hausordnung oder die Anweisung des Personals verstoßen, werden unverzüglich der Arena verwiesen. Hiermit verbunden ist gleichzeitig die Kündigung des Benutzungsvertrages, zu der es einer mündlichen Abmahnung nicht bedarf, soweit der Verstoß so schwerwiegend ist, dass eine sofortige Verweisung sachlich begründet ist.
§ 4 Eintrittspreise
Der Eintrittspreis wird sofort fällig und ist vor Buchungsbeginn an unserer Kasse zu entrichten. Erscheinen angemeldete Gruppen nicht oder in verminderter Teilnehmerzahl, obwohl eine Buchung mit entsprechender Teilnehmerzahl vorliegt, so behalten wir uns die Möglichkeit vor, den Restbetrag von der Person einzufordern, die die Buchung vorgenommen hat.
Buchungen sind nur per Mail oder über das Online Reservierungsformular möglich. Nach erfolgter schriftlicher Buchungsbestätigung des Betreibers sind 50% des Buchungsbetrages anzuzahlen, fällig bis zum in der Buchungsbestätigung genannten Termin, andernfalls behält sich der Betreiber eine Stornierung der Buchung vor. Der Restbetrag ist am Tag der Veranstaltung per EC, Kreditkartenzahlung oder bar zu entrichten. Stornierungen sind vor Zahlungseingang kostenlos möglich, danach berechnet der Betreiber bis 5 Tage vor dem Termin eine Bearbeitungsgebühr von 10,00€. Bei kurzfristiger kompletter Absage (5 Tage oder kürzer vor dem Termin) wird der Anzahlungsbetrag als Stornierungsgebühr einbehalten.
§ 5 Getränkeverzehr
Unsere Getränke sind nur für den Verzehr vor Ort bestimmt. Eine Pfanderstattung oder Berechnung erfolgt nicht.
Mitgebrachte Getränke und Speisen dürfen in unseren Räumlichkeiten nicht verzehrt werden.
§ 6 Alkohol- sowie Drogeneinfluss und Rauchverbot
In der gesamten Arena besteht Rauchverbot.
Für den Fall, dass ein Nutzer unter starkem Alkohol- oder Drogeneinfluss steht, führt dies ohne mündliche Abmahnung zur Kündigung des Benutzervertrages sowie zum Verweis aus der Arena.
§ 7 Vorzeitige Beendigung
Wird die Nutzung der Arena vor Ablauf der hierfür gewährten Buchungszeit beendet, so besteht kein Anspruch auf anteilige oder komplette Rückerstattung des Eintrittspreises.
§ 8 Bildmaterial
Das Fertigen von Fotos oder sonstigem Bildmaterial innerhalb der Anlage zu gewerblichen Zwecken ist untersagt.
§ 9 Gewerbliche Vertragspartner
Bei gewerblichen Vertragspartnern haben deren etwaige Geschäftsbedingungen keine Gültigkeit. Auch dann nicht, wenn sie uns zuvor mitgeteilt wurden und wir diesen nicht widersprochen haben.
§ 10 Hausrecht
Die Arena-Betreiber und deren Bevollmächtigte üben das Hausrecht aus. Insbesondere Verstöße gegen das Alkohol- und Rauchverbot, das unerlaubte Fertigen von Fotos innerhalb der Arena sowie Nichtbefolgen von Anweisungen des Personals können zu der Erteilung eines Hausverbots führen, ohne dass ein Anspruch auf ganze oder teilweise Erstattung des Eintrittsgeldes besteht.
§ 11 Haftung

  1. Wir, die Arena-Betreiber, haften grundsätzlich nicht für Schäden der Besucher/Nutzer. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht und für eine Haftung wegen Schäden aus einer Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie ebenfalls nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Arena-Betreiber, deren gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsmäßige Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.
  2. Den Besuchern/Nutzern wird ausdrücklich geraten, keine Wertgegenstände mit in die Arena zu bringen. Von Seiten der Arena-Betreiber werden keinerlei Bewachungs- und Sorgfaltspflichten für dennoch eingebrachte Wertgegenstände übernommen. Das Deponieren von Geld oder Wertgegenständen in einem von uns kostenlos zur Verfügung gestellten abschließbaren oder kodierten Fach begründet keinerlei Pflichten unsererseits in Bezug auf die eingebrachten Gegenstände.